Brandschutzwoche 2019

Am 20.09.2019 gegen 18.45 Uhr wurden die Feuerwehren Röttenbach – Mühlstetten, Oberbreitenlohe und Stirn mit der Meldung Brand Handwerksbetrieb nach Stirn alarmiert.

Kurz nach der Alarmierung rückten das LF 10/6 und das MZF zu der gemeldeten Einsatzübung nach Stirn aus. Vor Ort wurde die Wasserversorgung für den Innenangriff gestellt und ein Trupp unter Atemschutz zur Suche einer vermissten Person eingesetzt.

Nach gut einer Stunde wurde die Übung durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Stirn beendet.

Im Anschluss bedankten sich die Bürgermeister aus Röttenbach und Pleinfeld sowie der Kreisbrandmeister (Brandkreis 1 Lkr. WUG) für die gute landkreisübergreifende Zusammenarbeit und die fortlaufende Interesse am Feuerwehrdienst.

Jahreshauptversammlung 2019 Feuerwehr Röttenbach

Am Sonntag den 3. Februar trafen sich die Mitglieder der Feuerwehr Röttenbach zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Knäblein.

Vorstand Seibold begrüßte den 2. BGM Schmidtpeter, KBI Ritthammer, KBM Wolfsberger sowie die Kommandanten Fleischer und Meyer.

Nach einer Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder dankte Vorstand Seibold allen Aktiven, der Jugendfeuerwehr und der Gemeinde und blickte auf das vergangene Jahr zurück. Besonders auf die besuchten Feuerwehrfeste, die Kirchweih und den gut besuchten Tag der offenen Tür. Nach Berichten des Schriftführers und der Kassenprüfer schilderte Kommandant Fleischer von Lehrgängen, Übungen und von 36 – zum Teil sehr kräftezehrenden Einsätzen zu den die Feuerwehr vergangenes Jahr gerufen wurde. Fleischer erinnerte daran, dass bereits vor 10 Jahren das Sturmtief Emma die Gemeinde stark verwüstete, ebenso feierte das MZF 10-jähriges Bestehen in der Feuerwehr. Jugendwart Strobl berichtete über die Ereignisse der Jugendfeuerwehr, die zur Zeit aus 12 Jungen und Mädchen besteht. Neben den regelmäßigen Treffen am Montag standen auch besondere Attraktionen auf dem Plan, wie unter anderem der Besuch in der Atemschutzstrecke, die Jugendleistungsprüfung, ein Wochenende auf einer Selbstversorgerhütte in Lam und der Kreisjugendfeuerwehrtag in Eckersmühlen, bei der die Jugendgruppe den 4. Platz belegte.

 

Der nächste Tagesordnungspunkt waren staatliche und Vereinsehrungen. Für 40 Jahre aktiven Dienst und Treue zum Verein wurde Franz Strobl zum einen das Staatliche Ehrenzeichen und die Goldene Anstecknadel verliehen. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Frank Konrad jun. und Merlein Oskar jun. mit der Silbernen Anstecknadel geehrt.

 

Auf dem Bild: von links: KBM Wolfsberger, KBI Ritthammer, 1. Kdt Fleischer, Jubilar Merlein, 3. Kdt Meyer, 2. Bgm Schmidtpeter, Jubilar Strobl, Jubilar Konrad, 1. Vorstand Seibold

Jugendleistungsspange 2018

Am Samstag den 27.10.2018 trafen sich 13 Jugendliche aus den Feuerwehren Röttenbach – Mühlstetten, Georgensgmünd, Petersgmünd und Bernlohe in Röttenbach um die diesjährige Jugendleistungsspange abzulegen. Neben der theoretischen Prüfung mussten auch je fünf Einzel- und fünf Truppübungen absolviert werden. Unter den strengen Augen der Schiedsrichter mussten z.B. eine Schlauchstrecke über 90 Meter verlegt und ein Eimer aus 6 Meter mittels Kübelspritze umgespritzt werden. Bei der anschließenden Übergabe der Abzeichen bedankten sich KBI Ritthammer, Kreisjugendwart Hiltner und Jugendwart Strobl bei den Prüflingen für die Teilnahme und gratulierten zur bestandenen Prüfung.

 

Bei der Prüfung erfolgreich teilgenommen:

Feuerwehr Röttenbach – Mühlstetten:

Bram Moritz, Heinrichmeier Julian, Karg Florian, Lippa Martin, Pflock Johannes, Weißbeck Georg

Feuerwehr Georgensgmünd:

Drescher Dominik, Lechner Fabian, Schneck Jana

Feuerwehr Petersgmünd:

Kolb Paul, Wagner Sebastian

 

Feuerwehr Bernlohe:

Hartmann Stefan, Perras Philipp

Leistungsabzeichen 2018

Zwei Gruppen der Feuerwehr Röttenbach - Mühlstetten legten unter den Augen der drei Schiedsrichter Klaus Wolfsberger, Jochen Danninger und Alfons Seibold die Leistungsprüfung THL mit Erfolg ab.

Der erste Teil der Prüfung bezog sich auf die Gerätekunde, bei der die Feuerwehrmänner und -Frauen den Platz und die Funktion der zuvor ausgelosten Ausrüstungsgegenstände im Fahrzeug bestimmen mussten.

„Zum Einsatz fertig“ lautete der Befehl der beiden Gruppenführern Astrid Fleischer und Manuel Meyer, danach hatte jede Gruppe 240 Sekunden Zeit um einen angenommenen Verkehrsunfall abzuarbeiten. Dafür musste unter anderem eine Verkehrsabsicherung errichtet und die verletzte Person betreut werden. Zeitgleich wurde der Brandschutz sichergestellt und die Rettungsgeräte auf dem Ablageplatz bereitgelegt.

Mit der Rückmeldung „Patient befreit und dem Rettungsdienst übergeben“ stoppte die Uhr und der Aufbau wurde von den Schiedsrichtern kontrolliert.

Bei der anschließenden Verleihung lobte sowohl Kommandant Robert Fleischer als auch Bürgermeister Thomas Schneider die super Zusammenarbeit und die praxisnahe Ausbildung der Mannschaft.

Ein besonderer Dank ging an Andreas Bengl, der die Ausbildung übernahm.

 

Mit Erfolg teilgenommen haben:

 

Jörg Schatz (gold-grün)

Manuel Meyer (gold-grün)

Armin Bößl (gold-grün)

Andreas Lehmeyer (gold-grün)

 

Johannes Gerstner (gold-blau)

Stephan Schneider (gold-blau)

 

Martin Lehmeyer (gold)

 

Astrid Fleischer (silber)

Philipp Strobl (silber)

Lukas Fleischer (silber)

Simon Milde (silber)

Dominik Schmidt (silber)

Johannes Schneider (silber)

Manfred Karg (silber)

 

Melanie Heller (bronze)
Lisa Schlosser (bronze)

Cold Water Grill Challenge 2018

Wir wurden am 11. Februar von der Feuerwehr Stirn zu der Cold Water Grill Challenge nominiert.

Das Video von der angenommenen Challenge gibt es auf Youtube.

Seit Anfang Dezember hat unsere Feuerwehr neue Einsatzkleidung für den Atemschutz.
Wir bedanken uns bei der Firma seamTEX für den reibungslosen Ablauf der Beratung und Herstellung.

Leistungsabzeichen 2017

Zwei Gruppen der Feuerwehr Röttenbach-Mühlstetten stellten sich der Abnahme der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“.

 

„Die Gruppe der FFW Röttenbach-Mühlstetten zur Leistungsprüfung angetreten“, mit diesem Befehl von Gruppenführer und 3. Kdt. Manuel Meyer, begann unter den Augen der drei Schiedsrichter Klaus Wolfsberger (KBM), Alfons Seibold (1. Vorstand) und Thomas Krach, vergangenen Freitag die Leistungsabnahme „Wasser“.

Die Leistungsprüfung orientiert sich am täglichen Einsatzgeschehen. Sie dient der Vertiefung und dem Erhalt der Kenntnisse im Löscheinsatz eines jeden einzelnen Postens innerhalb der Gruppe.

Bevor es jedoch zum Wasseraufbau kam, mussten die Prüflinge beweisen, dass sie ihr Feuerwehrgrundwissen beherrschten, wo sich die abgefragte Ausrüstung im Löschfahrzeug befand und die Feuerwehrknoten wurden vorgeführt.

Danach wurde es ernst: In nur 240 Sekunden musste, der komplette Aufbau eines Löschangriffs stehen. Angefangen von der Verkehrsabsicherung, über die Inbetriebnahme des Unterflurhydranten zur Wasserversorgung des eigenen Löschfahrzeuges bis hin zum Aufbau von 2 Löschleitungen. Zusätzlich mussten sich noch 4 Männer mit Atemschutzgeräten ausrüsten.

Jeder Handgriff sollte sitzen, wenn man im Kampf gegen die Stoppuhr und den Schiedsrichtern als Sieger hervorgehen will.

Für die 2. Aufgabe, dem sog. Saugschlauchkuppeln, bei dem mit den größten Feuerwehrschläuchen der Größe A eine Saugleitung zwischen Fahrzeug und einem imaginären Gewässer einzurichten war, durften die Gruppen nur 100 Sekunden brauchen.

„Durch einen routinierten Ablauf, der hier ständig geübt wird, ist die Röttenbacher Wehr gut gerüstet“, so zeigte sich 1. Komandant Robert Fleischer sehr stolz auf seine Truppe und lud seine Mannschaft anschließend noch zum Essen ein.

Ein besonderer Dank gilt dem Ausbilder Andreas Bengl.

 

Beim Leistungsabzeichen haben mit Erfolg teilgenommen:

Johannes Gerstner (gold-rot)

Jürgen Meyer (gold-grün)

Manuel Meyer (gold-grün)

Andreas Lehmeyer (gold-grün)

 

Stephan Schneider (gold)

Dominik Schmidt (gold)

Martin Lehmeyer (gold)

Johannes Schneider (silber)

Simon Milde (silber)

Lukas Fleischer (silber)

Please reload

© Feuerwehr Röttenbach - Mühlstetten