Das Jahr 2020 aus Sicht der Feuerwehr

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück.

So wurden gleich zu Beginn des Jahres bei der Wahl die neuen Kommandanten gewählt, die Renovierung unseres Floriansstüberl abgeschlossen und die neuen Tore in für die Fahrzeughalle eingebaut.


Allerdings wurde der Jahresanfang auch von einem belastenden Verkehrsunfall überschattet zu dem wir zusammen mit den Feuerwehren Georgensgmünd, Wernsbach, Mauk und Roth auf die B2 alarmiert wurden.

Darauf folgten kleinere technische Hilfeleistungen wie z.B. Straße reinigen oder umgestürzte Bäume entfernen. Anfang Mai wurden wir wieder mit den Kameraden aus Georgensgmünd auf die B2 zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert – der erste nach Eintritt der Corona – Pandemie.

Diese Pandemie schränkte uns in vielerlei Hinsicht ein. So gab es keine Übungen mehr, Fortbildungen wurden abgesagt, ebenso der Tag der offenen Tür.


Nach Lockerungen der Verbote konnten wir im Zeitraum von Ende Juni bis Ende Oktober wieder Übungen mit maximal 9 Personen ausrichten, bei denen in Stationsübungen die Handhabung mit dem Funkgerät, die richtige Verwendung von Leitern und der Wasseraufbau im Einsatz behandelt wurden.


Inmitten der Einschränkungen gab es allerdings auch allen Grund zu feiern. Im September heiratete unser 2. Kommandant Stephan Schneider und im Oktober unser 1. Kommandant Günther Penzenstadler.


Um das Jahr 2020 noch einmal zusammenzufassen; wir wurden dieses Jahr zu 14 Einsätzen alarmiert, wovon neun Technische Hilfeleistungen und 5 Brandeinsätze waren

Bedanken möchten wir uns besonders bei den Ersthelfern der Verkehrsunfällen im Januar und Mai, die unglaubliche Arbeit geleistet haben, bei der Feuerwehr Georgensgmünd für die Unterstützung bei den Einsätzen, bei dem PSNV – Team WUG für die Hilfe nach dem Einsatz, bei der Gemeinde Röttenbach und bei der Metzgerei Knäblein die selbst zu fortgeschrittener Stunde eine Brotzeit an die Einsatzstelle liefert.


Abschließend wünschen wir einen guten Rutsch ins Jahr 2021.


Ihre / Eure Feuerwehr Röttenbach - Mühlstetten

© 2017 Feuerwehr Röttenbach - Mühlstetten