Feuerwehr Mühlstetten

1. Vorstand: Gerstner Johannes

2. Vorstand: Lehmeyer Andreas

Gegründet: 18.04.1935

Mitglieder:

Die FFW Mühlstetten wurde am 18.04.1935 im heutigen Gasthaus Rezatgrund von 27 Bürgern gegründet. Erster Vorstand war Johann Ermer, erster Kommandant Ludwig Mühling.
Zu diesem Zeitpunkt war die Feuerwehr schon im Besitz einer TS 8, Fabrikat Ziegler, die schon im Herbst 1934 geliefert worden war. Nach der Aufnahme in den Kreisverband Weißenburg folgten erste Ausbildungsstunden bei KBI Arauer und Brandmeister Mory. Karl Bram nahm an einem Maschinistenlehrgang in Regensburg teil. Zur Gewährleistung der Löschwasserversorgung wurde der Ortsweiher im Jahr 1936 in Gemeinschaftsarbeit in Ordnung gebracht. Auch fürs Äußere tat man etwas: Die Gemeinde stiftete 27 Uniformen zum Preis von je 35,- Mark.
Von 1938 - 1950 und von 1952 - 1957 hieß der Kommandant Karl Hefele, der eine Zusatzausbildung für den Luftschutzdienst erhalten hatte. Der Aderlass an der Front brachte eine rasche Verjüngung der aktiven Wehr bis schließlich sämtliche einsatzfähige zum Wehrdienst eingezogen waren.
Nach der Wiederbelebung 1950 war Johann Haßelbacher für zwei Jahre Kommandant. In dieser Zeit wurden in Ober- und Unterbreitenlohe Löschgruppen gebildet. Die Ziegler-Spritze ging dann nach Oberbreitenlohe, denn in Mühlstetten hatte man nun eine Motorspritze aus Wehrmachtsbeständen. Am 28.10.1951 zog man in das neue Feuerwehrhaus.
Das Niveau der Ausbildung stieg deutlich mit der Einführung der Leistungsabzeichen 1962, als am 18.7.1962 die ersten vier Löschgruppen die Auszeichnung in Bronze erhielten. Im gleichen Sommer nahm man eine neue Spritze TS 8 im geschlossenen Hänger (TSA) in Empfang. 1966 wurden die ersten Leistungsabzeichen in Silber erworben.
Besondere Höhepunkte in der Geschichte des Vereins waren die Fahnenweihe 1970, verbunden mit dem Kreisfeuerwehrtag, sowie die Feier anlässlich des 50jährigen Bestehens 1985. Zu diesem Zeitpunkt war als Folge der Gebietsreform die Freiwillige Feuerwehr Mühlstetten schon in der Gesamtgemeindewehr aufgegangen. Doch hatte man in dieser Phase einen Weg gefunden, als Feuerwehrverein unabhängig zu bleiben.

© Feuerwehr Röttenbach - Mühlstetten