Feuerwehr Röttenbach

1. Vorstand: Seibold Alfons

2. Vorstand: Strobl Wolfgang

Gegründet: 08.08.1892

Mitglieder: 115

Unser Feuerwehrverein wurde am 08.08.1892 im späteren Gasthaus Knäblein von 34 Wehrmännern mit Bewilligung des Kgl.Bayerischen Bezirksamtes gegründet. Georg Hertlein wurde “Commandant” und Vorstand. Im September verfügte man schon über eine Saug- und Druckspritze, 7,5 m Saug- und 65 m Druckschlauch sowie Uniformen und Helme. Schon im Folgejahr wurde mit einem Schlauchwagen das erste “Feuerwehrfahrzeug” der Gemeinde angeschafft.
1907 wurde unter Vorstand und Kommandant Franz Merlein in der Faschingszeit der erste Vereinsball in Röttenbach abgehalten.Am 15.08. des gleichen Jahres wurde die Fahne - ohne Patenverein - geweiht. 1909 traten die Niedermauker nach Gründung einer eigenen Wehr aus und es wurde eine neue “Löschmaschine” angeschafft. Die Jahre von 1914 - 1918 waren gekennzeichnet vom personellen Aderlass, was sich später noch einmal - und in weit größerem Ausmaß wiederholen sollte.
1919 wurde Lorenz Merkel Kommandant und Vorstand, man machte sich mit großer Energie an den Wiederaufbau. Bgm. Georg Wurm entlastete durch Übernahme des Vorstandsamtes im Jahr 1922. 1933 folgte der erste landesweite Feuerschutztag, im Jahr darauf schon eine Feuerschutzwoche. Ab 1937 sind bis zur Wiedergründung 1950 keine Versammlungen, Wahlen, etc. beurkundet, doch hatte die Röttenbacher Wehr am 21.04.1945 ihre größte Bewährungsprobe zu bestehen: Jagdbomber schossen das Dorf in Brand und 49 Gebäude, davon 12 Wohnhäuser, wurden ein Raub der Flammen.
Am 4.11.1950 erfolgte - wieder im Gasthaus Knäblein - die Wiedergründung mit alten Kameraden und 21 Neumitgliedern. Franz Merz wurde Kommandant, Michael Gilch übernahm das Vorstandsamt. Am 26.09.1954 wurde eine TS 8 angeschafft, die Maschinist Adolf Morgott unter seine Fittiche nahm. 1956 wurde Johann Bößl Vorstand und in den Folgejahren nahm das Vereinsleben einen regen Aufschwung.. 1960 kehrte die Niedermauker Wehr wieder zurück und bildete von da an eine Löschgruppe unserer Wehr.
Ab 1962 wurden die ersten Leistungsabzeichen erworben und im Jahr 1967 wurde Franz Merz zum Kreisbrandmeister ernannt, was wohl auch als Auszeichnung für den Leistungsstand unserer Wehr gewertet werden kann.
Als Folge der Gebietsreform wurde am 07.05.1975 im Gasthof “Zur Linde” die Einheitswehr der Gesamtgemeinde gegründet. Viktor Bialetzki (Mühlstetten) und Franz Merz legten ihre Ämter nieder und neuer Kommandant wurde Rudolf Petrasek. Franz Merz wurde Ehrenkommandant. In den Folgejahren wurde die Ausbildung immer intensiver und neue Gefahren, wie z.B. Ölunfälle, rückten in den Mittelpunkt des Interesses. Im Jahr 1983 erfolgte dann der Umzug in das neue Feuerwehrhaus an der Mühlstettener Straße.

 

Information Datenschutz

Der Verein „Freiwillige Feuerwehr Röttenbach e.V. wird die in der Beitrittserklärung erhobenen

personenbezogenen Daten wie z. B. Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, E-Mail-
Adresse, Telefonnummer, Funktion im Verein und Bankverbindung ausschließlich zum

Zwecke der Mitgliederverwaltung, des Beitragseinzuges und der Übermittlung von
Vereinsinformationen und für alle in der Satzung genannten Zwecke verarbeiten und nutzen.
Eine Übermittlung von Daten an übergeordnete Institutionen findet nur im Rahmen der in der
Satzung festgelegte Zwecke statt. Diese Datenübermittlungen sind notwendig zum Zwecke
des Vereins. Eine Datenübermittlung an Dritte findet nicht statt. Eine Datennutzung für
Werbezwecke findet ebenfalls nicht statt. Bei Beendigung der Mitgliedschaft werden die
personenbezogenen Daten gelöscht, soweit sie nicht entsprechend der gesetzlichen
Vorgaben aufbewahrt werden müssen. Jedes Mitglied hat im Rahmen der Vorgaben der
Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes n.F.
(DSAnpUG EU) das Recht auf Auskunft über die personenbezogenen Daten, die zu seiner
Person bei der verantwortlichen Stelle gespeichert sind. Außerdem hat das Mitglied, im Falle
von fehlerhaften Daten, ein Korrekturrecht. Beschwerdestelle ist das Bayerische Landesamt
für Datenschutzaufsicht (BayLDA) Promenade 27, 91522 Ansbach. Die gesetzlichen
Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten sind auf der aktuellen
Hompage der FFW Röttenbach/Mühlstetten veröffentlicht.

Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen:
Die im Rahmen von Veranstaltungen und Einsätzen angefertigte Foto- und Filmaufnahmen
können für Berichte in Printmedien, neuen Medien und auf der Internetseite des Vereins bzw.
der Freiwilligen Feuerwehr Röttenbach/Mühlstetten und seinen übergeordneten Verbänden
unentgeltlich verwendet werden. Eine Verwendung der Aufnahmen für andere als die
beschriebenen Zwecke oder ein Inverkehrbringen durch Überlassung der Aufnahme an Dritte
außer der Dachorganisation des Vereins ist unzulässig. Die angenommene Einwilligung kann
jederzeit schriftlich widerrufen werden.


Röttenbach, 12. Januar 2019
Freiwillige Feuerwehr Röttenbach e.V.

© Feuerwehr Röttenbach - Mühlstetten